Nora Air Services

Die Nora Air Services GmbH & Co KG, Bedarfs-Luftfahrt-Gesellschaft, wurde im August 1970 in Kassel, Deutschland von Oskar Helberg gegründet.
Ziel war es diese Stadt mit anderen Metropolen in Deutschland zu verbinden und weitläufig auch Urlaubsziele rund um das Mittelmeer zu bedienen.
Hierfür kaufte Helberg von der Lufthansa vier Vickers Viscount der Serie 800, sowie eine Nord Aviation 2501 Noratlas von der Luftwaffe.
Die Viscounts wurden in Hamburg und Bremen in den Farben der Gesellschaft lackiert und nach Kassel überführt, wo sie auf die Betriebsgenehmigungen warteten.
Helberg hielt die Teilhaber an seiner Gesellschaft mit immer neuen Ideen hin. So wollte er zusätzlich YAK-40 ordern, um seine Ziele zu verwirklichen.
1972 setzte sich Helberg mit dem Geld seiner Investoren ab, weshalb er später auch per Haftbefehl gesucht wurde.
Die Flugzeuge jedoch, welche niemals mit zahlenden Passagieren vom Boden abhoben verschlangen enorm viel Kapital, so dass ab März 1972 ein Insolvenzverfahren eröffnet wurde.

D-ANAF
Flugzeugtyp
Kennung
C/N
Viscount-814
D-ANAF
447
D-ANAD
Flugzeugtyp
Kennung
C/N
Viscount-814
D-ANAD
340
D-ANAS
D-ANAS
Flugzeugtyp
Kennung
C/N
Noratlas
D-ANAS
Fotos:
Sammlung M.Winter
www.airlines-airliners.de