Autair » Court Line
Im Sommer 1960 ging Autair mit drei Douglas DC-3 an den Start. Die Wurzeln dieser in Luton ansässigen Gesellschaft reichten aber bis ins Jahr 1953 zurück, denn dort wurde ein Dienst mit Helikoptern aufgebaut. Als man in die Tourismusbranche einstieg wurde der Name in Autair International Airways umbenannt.
Jetzt stießen auch Vickers Viking und Airspeed Ambassador zur Flotte. Die Viking stellten sich bald als zu klein heraus und man ersetzte sie durch Avro 748. Inzwischen hatte die noch junge Airline ein dichtes Streckennetz rund um die Isle of Man aufgebaut.
Die Reederei Court Line Shipping erwarb 1965 die Mehrheit an Autair und 1968 ersetzte man die alten Fluggeräte durch moderne, düsengetriebene Maschinen des Typs BAC-111.
Zwei Jahre später, und zwar am 1. Januar 1970 kam erneut ein Namenswechsel. Von nun an nannte man sich Court Line, um letztendlich auch ein Bezug zur Muttergesellschaft herzustellen. Die Flotte, inzwischen nur noch aus BAC-111-400 und - 500 bestehend, erhielten unterschiedliche Farbgebungen. Diese sollten schon am Abflughafen für Urlaubsstimmung sorgen.
Die Übernahme von verschiedenen Reiseveranstaltern ab 1973, auch der in Konkurs geratenen Clarkse Holydays, welcher der Hauptauftraggeber der Court Line war, musste letztendlich als Notlösung angesehen werden, denn die Buchungen hatten jetzt schon einen rückläufigen Trend.
Trotzdem kamen 1973 die erste von zwei Lockheed L-1011 Großraumjets zur Court Line. Sie wurden auf den Langstrecken in die Karibik eingesetzt, wobei die BAC-111 vorwiegend in die Mittelmeerregionen und Nordafrika zum Einsatz kamen.
Ab 1973 hatte die Gesellschaft mit starken finanziellen Schwierigkeiten zu kämpfen, die beschriebenen Aufkäufe der maroden Reiseveranstalter war sicherlich ein Grund, jedoch die anhaltende Ölkrise tat ihr übriges.
Am 15.08.1974 meldete Court Line Konkurs an und stellte einen Tag später den Flugbetrieb ein.
g_ahoy.jpg (87626 Byte)
g_baaa.jpg (94673 Byte)
Diese Vickers Viking 614 stieß erst am 10.05.1963 zur Flotte und verblieb dort nur knapp zwei Jahre.
Flugzeugtyp
Kennung
C/N
Viking-614
G-AHOY
128
Die erste der beiden TriStars, die Court orderte.
Flugzeugtyp
Kennung
C/N
L-1011
G-BAAA
1024
Fotos oben: Viking GŁnter Grondstein; L-1011 Sammlung Dannies;
Fotos unten: Sammlung M.Winter
Ambassador
Airliner
Kennung
C/N
Airspeed Ambassador
G-APWC
G-ATMJ
G-AVGP
Airliner
Kennung
C/N
HPR-7
G-APWC
151
Airliner
Kennung
C/N
HS-748
G-ATMJ
1593
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-408
G-AVGP
114
G-AXLN
G-AXMF
G-AXMJ
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-523 FJ
G-AXLN
211
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-518 FG
G-AXMF
200
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-518 FG
G-AXMJ
204
G-AXMK
G-AYOP
G-AYXB
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-518 FG
G-AXMK
205
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-530 FX
G-AYOP
233
Airliner
Kennung
C/N
BAC-111-521 FH
G-AYXB
192
G-BAAA
G-BAAB
Airliner
Kennung
C/N
L-1011-1
G-BAAA
1024
 
Airliner
Kennung
C/N
L-1011-1
G-BAAB
1032